Signature Slide Printer jetzt mit Netzwerkanbindung

Neues Feature erhöht Einsatzfähigkeit des Objektträger-Druckers

Wiesbaden, d. 1. Oktober 2012 — Damit die Probenbestimmung in Laboren noch reibungsloser und zügiger erfolgen kann, ist für den Signature Slide Printer von Primera Technology, einem führenden Hersteller von Spezialdrucksystemen, ab sofort eine optionale Netzwerkschnittstelle verfügbar. Dies gab das Unternehmen auf der jährlich stattfindenden Konferenz der Nationalen Gesellschaft für Histotechnologie (NSH) in Vancouver, Kanada bekannt.

Der Signature ist weltweit der erste vollautomatische Drucker für Objektträger, der sowohl in Farbe als auch monochrom drucken kann. Er kommt in Medizin- und Forschungslaboren zum Einsatz und mindert maßgeblich das Risiko der Probenverwechslung, da er direkt auf den Objektträger druckt und so das handschriftliche Beschriften und die Verwendung teurer und umständlich aufzuklebender Xylen-resistenter Etiketten ersetzt. Der Druck ist dabei hochgradig resistent gegenüber Xylen, Aceton, Limonene, Alkohol, Wasser und anderen in Laboren gängigen Chemikalien.

Die Netzwerkanbindung kann entweder drahtlos über 802.11n/g oder durch eine direkte via Kabel erfolgen. Bestehende sowie neue Signature Slide Printer Modelle bieten bei IEEE 802.11n-Drahtlosnetzwerken eine Daten-Transfer-Rate von bis zu 150 Mbps (Megabit pro Sekunde). Bei Anbindung via Kabel wird ein Standard 10/100 Mbps Auto-MDIX Fast Ethernet Anschluss verwendet.

Weitere Eigenschaften und Vorteile des Druckers umfassen zudem:

  • Vollfarbdruck nach Bedarf: Es werden immer nur genau so viele Objektträger bedruckt wie gerade benötigt werden, um Verwechslungen zu vermeiden.
  • Direkter Druck auf Glas-Träger: Die Beschriftung per Hand oder das mühsame Aufkleben von Etiketten entfällt. Diese Etiketten können ferner zum Ausfall oder Stau bei z.B. Färbe- und Abdeckautomaten führen.
  • Kostensenkung: Der Bestand verschiedenfarbiger Glas-Träger ist obsolet.
  • Geringe Stellfläche: Die kompakte Größe des Signature Slide Printers erlaubt das direkte Platzieren am Arbeitsplatz z.B. neben dem Mikrotom und vermeidet unnötige Zeiten und Kosten, die bei einer zentralen Drucklösung entstehen.
  • Integrierte PTLab Standard-Software (SE): Die speziell für die Laborarbeit entwickelte Software erlaubt die Inbetriebnahme innerhalb von Minuten.
  • Optionale PTLab Professional (PE) und PTLab Extended Edition (XE) erlauben die nahtlose Integration in ein LIS (Labor-Informations-System).
  • Xylen-, Alkohol-, Reagenz-, Flecken-, Hitze- und Chemikalien-resistenter Druck.
  • Standard USB 2.0 Schnittstelle und optionale Netzwerkanbindung (drahtlos oder via Ethernet-Kabel).

Dank der Netzwerkanbindung können mehrere Druckjobs parallel an den Drucker gesendet und durch ihn verarbeitet werden. Dies steigert die Effizienz jedes Labors und senkt zudem enorm die Kosten.

Die Installation und Bedienung des Signature Slide Printers ist denkbar einfach. Durch die Verwendung von selbst befüllbaren Objektträger-Kassetten sind diese nicht nur vor Verunreinigung geschützt, sondern können durch ein Chiperkennungssystem in der Kassette auch nach Typen unterschieden werden, so dass bei der Druckanforderung immer die richtige Sorte bedruckt wird. Alle PTLab-Software-Versionen (PTLab SE, PE und XE) können auf jedem Windows 7\8.1\10 und zukünftig auch Windows 8 PC, einschließlich Primeras optional erhältlichem all-in-one Touch-Screen PC, innerhalb weniger Minuten installiert werden. Ferner ist es möglich den Signature Slide Printer in bestehende Systeme und Anwendungen zu integrieren.

Der Signature Slide Printer eignet sich insbesondere für den Einsatz in der Pathologie, Zytologie, Histologie und anderen medizinischen Einrichtungen. Weitere Produktinformationen zum Signature Slide Printer stehen unter http://primera-healthcare.eu zur Verfügung.

Ein Produktvideo über den Signature Slide Printer ist unter http://youtu.be/1JIeesU8Fq4 zu sehen.


Primera Technology Inc. (Plymouth, Minnesota/USA) ist ein weltweit führender Hersteller professioneller Duplizier- und Druckgeräte für optische Medien wie CDs, DVDs und Blu-ray Discs. Seit dem Gründungsjahr 1998 beliefert das Unternehmen seine Kunden zu vergleichsweise günstigen Preisen mit Brenn- und Druckrobotern für unterschiedliche Ansprüche, was die zu produzierende Stückzahl, Geschwindigkeit und Belastbarkeit betrifft. Das Portfolio reicht dabei von Kleinstgeräten für jeden Schreibtisch bis hin zu Duplizier- und Drucksystemen in Industriequalität sowie weiteren Spezialdruckern, beispielsweise für Etiketten. Primera-Systeme sind kompatibel sowohl zu Microsoft- als auch Apple-Betriebssystemen und befinden sich im Einsatz bei Banken und Versicherungen, Behörden, im medizinischen Bereich sowie als Disc-on-Demand-Lösung im Video- und Audiobereich. Der Produktvertrieb erfolgt über Distributoren in mehr als 222 Ländern. Neben dem Headquarter in den USA verfügt Primera über Standorte in Wiesbaden für Europa, Afrika und den Nahen Osten, in Hongkong für den asiatisch-pazifischen Raum und in São Paulo für Mittel- und Südamerika.
Weitere Informationen: Primera Technology Europe, Wiesbaden, Tel.: 0611/92777-0, Fax: 0611/92777-50, E-Mail: info@primera.eu, Web: http://primera-healthcare.eu
Twitter: https://twitter.com/primeraEU, Facebook: www.facebook.com/primeraeurope
Pressereferentin: Katrin Hoffmann, Tel.: 0611/92777-0, E-Mail: presse@primera.eu